Kabelkennzeichnung

Kabelkennzeichnung

Anforderungen an die Kabelkennzeichnung

Die Anforderungen an die industrielle Kabelkennzeichnung sind je nach Branche und Land sehr unterschiedlich. Was in allen Branchen relativ ähnlich ist: Kabel müssen dauerhaft gekennzeichnet werden und sollten auch nach >10 Jahren noch eindeutig identifizierbar sein. Bei Texit bieten wir allen Kunden individuelle Lösung, die an Ihre Voraussetzungen angepasst sind. Die Anforderungen an die Kabelkennzeichnung lassen sich in die folgenden Bereiche unterteilen:

Gesetzliche Normen

Die gesetzlichen Vorschriften zur Kennzeichnung haben in den letzten Jahren stark zugenommen. So ist im Jahr 2022 bei nahezu allen industriellen Branchen in Deutschland per Gesetz genau geregelt, wie Kabel und Adern in Maschinen, Anlagen, Fahrzeugen und Schiffen gekennzeichnet werden müssen. Die gesetzlichen DIN Normen zur Kabelkennzeichnung werden zudem laufend überarbeitet und an die sich schnell entwickelnde Industrie angepasst. Die gesetzlichen Vorgaben sind je nach Branche sehr unterschiedlich und können bestimmte Eigenschaften (wie z.B. Materialart) vorschreiben oder explizit ausschließen (z.B. Verwendung von Halogenen im Material)

Anforderungen am Einsatzort

Neben den rechtlichen Vorschriften spielt der Einsatzort eine große Rolle bei den Anforderungen an die Kennzeichnung. Befinden Sich Kabel dauerhaft im Außenbereich oder sind Sie am Einsatzort Chemikalien oder extremen Temperaturen ausgesetzt, muss die Kennzeichnung robuster sein als im geschützten Innenbereich. Stellt der Einsatzort besondere Anforderungen, sind oft UV-beständige, abriebfeste und temperaturbeständige Kabelmarkierer und Etiketten gefragt.

Art der Wartung- & Instanthaltung

Auch die Art und Weise der zukünftigen Wartungs- & Instanthaltungsarbeiten spielen bei der dauerhaften Kabelkennzeichnung eine Rolle. Die Kabelkennzeichnung muss auf die Art und auf die Geräte mit denen Maschinen, Anlagen und Fahrzeuge gewartet werden, abgestimmt sein. Nur so können Sie langfristig effizient arbeiten.

Kategorien der Kabelkennzeichnung

Für die dauerhafte Kabelkennzeichnung gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Entscheidend für die passende Methode ist neben den branchen- und ortsspezifischen Voraussetzungen vor allem die Frage ob die Kabel nachträglich oder direkt während der Installation gekennzeichnet werden sollen. Denn nicht alle Kabelmarkierer lassen sich nachträglich auf Kabel und Einzeladern anbringen.

Kabelbeschriftungsschilder

Kabelbeschriftungsschilder sind eine sehr häufig verwendete Art der Kabelkennzeichnung. Die Kabelschilder bestehen meistens aus einem robusten Kunststoff (z.B. Polyester oder Polyether) und werden mit Hilfe von Kabelbindern an den entsprechenden Kabeln befestigt. Je nach Kabelschild kann die Kennzeichnung mit Laserdrucker oder Thermotransferdrucker auf das Material gedruckt werden. Für besonders hohe Anforderungen gibt es auch Kabelschilder aus Edelstahl, welche entweder gelasert oder durch Stanzprägung gekennzeichnet werden.

Kabelbeschriftungsschilder können sowohl während, als auch nach der Kabelmontage angebracht werden.

Kabelbeschriftungsschilder

Schrumpfschlauchmarkierer

Schrumpfschlauchmarkierer sind sehr gut zur dauerhaften Kabelkennzeichnung geeignet, da sie sehr robust sind und sich an verschiedenste Kabeldurchmesser anpassen können. Wie der Name bereits vermuten lässt, schrumpfen diese Kabelmarker unter Hitzeeinwirkung zusammen und umschließe die entsprechenden Kabel und Leitungen. Deshalb sind zur Befestigung dieser Kennzeichnungen weder Klebstoff noch Kabelbinder notwendig. Schrumpfschlauchmarkierer gibt es aus unterschiedlichen, auch halogenfreien Kunststoffen (meistens Polyolefin). Sie lassen sich mit dem Thermotransfer-Verfahren dauerhaft kennzeichnen und sind in unterschiedlichen Farben erhältlich. Sie können jedoch ausschließlich während der Montage verwendet werden.

Schrumpfschlauchmarkierer

Kabeletiketten

Unter Kabeletiketten werden alle Produkte zur Kennzeichnung von Kabeln verstanden, die mithilfe von Klebstoff befestigt werden. Alle Informationen werden, je nach Kabeletikett, mittels Thermotransfer- oder Laserdrucker aufgedruckt und anschließend wird das Etikett auf das Kabel geklebt. Für die industrielle Anwendung haben sich insbesondere selbstlaminierende Kabeletiketten bewährt. Diese verfügen über eine transparente Folie zum Schutz der Beschriftung. Kabeletiketten können sowohl während, als auch nach der Kabelmontage zur Kennzeichnung verwendet werden.

Kabeletiketten

Aderkennzeichnung

Bei der Aderkennzeichnung bzw. Leiterkennzeichnung ist es besonders wichtig, dass die Produkte für sehr kleine Kabeldurchmesser optimiert sind. Es eignen sich hierfür sowohl Kabelkennzeichnungen zum Aufschieben, als auch Kabelclips. Mit dem passenden Thermotransferdrucker lassen sich bei der Aderkennzeichnungen robuste Druckergebnisse erzielen. Kabelclips können auch noch nach der Montage aufgeclipst werden, während die Kennzeichnung zum Aufschieben nur während der Kabelmontage möglich ist.

Aderkennzeichnung

Finden Sie die passende Kabelkennzeichnung

Sind Sie sich nicht sicher, welche Lösung zur Kabelbeschriftung die beste ist für Ihr Projekt? Beantworten Sie einfach die 4 Fragen unseres Produktfinders und finden Sie die passenden Kennzeichnungsprodukte!

Zum Produktfinder

Häufig gestellte Fragen zu Kabelkennzeichnungen

Da die fachgerechte Kabelkennzeichnung ein sehr wichtiges, gleichzeitig aber auch ein sehr umfassendes Thema ist, haben wir Ihnen hier eine Auswahl an Fragen mit Antworten zusammengestellt. Steht Ihre Frage nicht dabei? Kontaktieren Sie uns gerne, wir helfen Ihnen bei allen Themen rund um die industrielle Kennzeichnung gerne weiter.

Welche Anforderungen stellt die Industrie an die Kabelkennzeichnung?

Kabelkennzeichnung dient der Identifikation einzelner Kabel und Leitungen. Gerade in den verschiedenen Branchen der Industrie spielt die Kabelbeschriftung eine große Rolle. Ob Maschinen oder Anlagen - kein produzierendes Gewerbe kommt ohne Kabelkennzeichnung aus. Sie nicht nur aufgrund der Sicherheit (Unfallgefahren und Verwechslungen) gesetzlich vorgeschrieben, sondern ermöglicht langfristig reibungslose Wartungs- & Reparatur Arbeiten. Hierfür muss die Kennzeichnung dauerhaft lesbar sein und den unterschiedlichsten Anforderungen (dauerhafte Verwendung im Außenbereich, Chemikalienbeständigkeit, starke Temperaturschwankungen, Salzwasser, ...) gerecht werden. Je nach Anwendungsort und Vorschriften gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten und Materialien, die zur dauerhaften Kabelkennzeichnung eingesetzt werden können.

Welche Bedeutung hat die Kabelkennzeichnung in der Industrie?

Kabelkennzeichen sind in allen Branchen der Industrie sehr wichtig. Kabelbäume, Leitungen, Kabelbündel und Einzeladern finden sich in allen Maschinen und Anlagen, sowohl im Innen - als auch Außenbereich, wieder. Diese müssen sowohl aus Sicherheitsgründen (z.B. guter Überblick über die Anschlüsse), als auch für reibungslose Wartungs- und ggf. Reparaturarbeiten (z.B. Fehlersuche, Störungsbehebungen) dauerhaft gut lesbar gekennzeichnet sein. Neben Daten zur Identifikation müssen häufig auch andere Informationen, wie Barcodes oder Artikel-Nummern auf den Kabeln abgebildet werden. Da die Anforderungen je nach Industrie und Bereich sehr unterschiedlich sind, ist eine fachkundige Beratung zur Kabelkennzeichnung sehr sinnvoll. So erhalten Sie bei der Lieferung genau die Artikel, die Sie für Ihr Projekt benötigen.

Wie funktioniert Kabelkennzeichnung mit Kabelbindern?

Kabelbinder befestigen Kabelkennzeichnung an einzelnen Kabeln, Leitungen, Drähten oder ganzen Kabelbündeln. Sie sind eine zuverlässige und robuste Montageart für Kabelschilder. Ein großer Vorteil von dieser Methode zur Kennzeichnung von Kabeln ist, dass sie auch nach der Installation noch durchführbar ist. Zudem können die Kabelbinder einfach an unterschiedliche Kabeldurchmesser angepasst werden. Für die Kennzeichnung von Kabelbindern werden Kabelbeschriftungsschilder aus Kunststoff (z.B. Polypropylen, Polyester oder Vinyl) oder Edelstahl (besonders robust) zunächst bedruckt oder geprägt und anschließend mithilfe der Kabelbinder an den einzelnen Kabeln angebracht.

Welche Materialien werden zur Kennzeichnung von Kabeln eingesetzt?

Für die dauerhafte Kabelkennzeichnung eignen sich robuste Kunststoffe und für besonders hohe Anforderungen auch Edelstahl. Abhängig von der Art der Verwendung und dem Einsatzort wird das passende Material gewählt. Als Hersteller von Schrumpfschläuchen legen wir besonders großen Wert auf hohe Materialeigenschaften. Qualitativ hochwertige Kunststoffe gewährleisten Beständigkeit und eine dauerhafte Lesbarkeit. Die Wahl des Kunststoffes ist abhängig von den konkreten Anforderungen an die Kennzeichnung. Preislich gesehen zählen Vinyl und Polyester zu den kostengünstigsten Materialien. Wenn die Kennzeichnungen halogenfrei sein sollten empfehlen wir die Verwendung von Polyolefin, Polyether-Polyurethan oder auch Polypropylene. Bei extremen Bedingungen eignet sich Edelstahl sehr gut zur Kabelkennzeichnung. Dieser kann entweder mittels Laser oder Stanzprägung von uns gekennzeichnet werden.

Kann ich Kabelkennzeichnung selbst drucken oder muss ich es drucken lassen?

Nahezu alle unsere Produkte im Bereich der Kabelkennzeichnung lassen sich von unseren Kunden selbstständig bedrucken. Einige Artikel können Sie sogar mit herkömmlichen Laserdruckern kennzeichnen. Bei höheren Anforderungen an die Beständigkeit und dauerhafte Lesbarkeit sollten die entsprechenden Artikel mit einem unserer Thermotransfer-Drucker bedruckt werden. Diese können Sie bei uns direkt erwerben oder aber auch für einzelne Projekte mieten. Zudem bieten wir Ihnen auch die Bedruckung bei uns vor Ort an - Sie erhalten dann die gewünschten Produkte mit von Ihnen vorgegebenen Kennzeichnungen.

Wann werden Etiketten zur Kabelkennzeichnung eingesetzt?

Kabeletiketten eignen sich sehr gut zur dauerhaften Kabelkennzeichnung. Sie können sowohl während, als auch nach der Kabelmontage verwendet werden. Vorteile der Etiketten sind die einfache Handhabung und hohe Beständigkeit (insbesondere bei selbstlaminierenden Kabeletiketten). Ein wesentlicher Nachteil ist, dass der Kabeldurchmesser die Größe des Schriftfeldes begrenzt. Bei kleineren Kabeln, ist deshalb nicht viel Platz zur Kennzeichnung auf dem Etikett vorhanden. Dieses Problem kann jedoch mit Kabelfahnen behoben werden. Denn diese besondere Form der Etiketten bietet ein relativ großes Feld für Kennzeichnung, welches nicht durch die Kabelgröße begrenzt wird. Etiketten für Kabelkennzeichen gibt lassen sich, je nach Artikel, sowohl mit Laserdrucker oder mit Thermotransferdrucker kennzeichnen.

Mit welchem Drucker kann ich Kabel dauerhaft kennzeichnen?

Generell unterscheiden wir bei Texit zwischen Kabelkennzeichnung für Laserdrucker und Kabelkennzeichnung für Thermotransferdrucker. Einige unserer Produkte können Sie mit herkömmlichen Laserdruckern beschriften. Viele Produkte sind jedoch für die Kennzeichnung mittels Thermotransfer-Verfahren entwickelt worden, da der Thermotransferdruck die Kennzeichnungen robuster und langlebiger macht. Je nach Material und Artikel haben wir unterschiedliche Drucker im Angebot. Über das Einsteigermodell bis hin zum professionellen Industriedrucker, bei dem auch eine doppelseitige Kennzeichnung möglich ist, finden Sie alles bei uns. Je nach Anforderung können Sie die Drucker bei uns auch für einzelne Projekte mieten. Hierbei entfallen die Anschaffungskosten des Druckers bei kleineren Projekten ohne den Verlust der Flexibilität. Wir bieten (sowohl bei Druckermieten, als auch beim Kauf) Ihnen auch einen umfangreichen Service an, der sowohl Installationen der Drucker als auch Wartungen und Reparaturen beinhaltet. Mehr Informationen über unsere Serviceleistungen erhalten Sie auf unserer Service Seite.

Welche Kabelkennzeichnung eignet sich für den Schaltschrankbau?

Im Schaltschrankbau findet man insbesondere viele dünne Einzelkabel und Adern. Deshalb eignet sich für Schaltschränke die Aderkennzeichnung sehr gut. Je nach Artikel können die einzelnen Kabel so direkt bei der Installation oder auch nachträglich gekennzeichnet werden. Hierfür eignen sich sowohl Kabel-Etiketten als auch Ader- & Drahtmarkierer. Kabeletiketten können sehr flexibel für unterschiedliche Kabeldurchmesser zur Kennzeichnung verwendet werden. Sie eignen sich auch sehr gut für Kabelbäume. Adermarkierer und Drahtmarkierer sind für besonders kleine Kabeldurchmesser optimiert und deshalb besonders gut für Schaltanlagen geeignet.

Wie funktioniert Kabelkennzeichnung mit Clips?

Kabelkennzeichnung mit Clips ist eine hervorragende Möglichkeit um Farbcodierungen bei der Identifikation der Kabel umzusetzen. Die Kabelclips können mit 1-2 Buchstaben oder Zahlen bedruckt werden und anschließend mit Hilfe von Montagestäben schnell und einfach auf die entsprechenden Kabel aufgeclipst werden. Besonders geeignet sind die Kabelclips für die Aderkennzeichnung, da sie auch in sehr kleinen Durchmessern hergestellt werden können. Mit den Clips können Sie Einzeladern zuverlässig kennzeichnen. Durch das biegsame Material (Polyoxymethylen), umschließen die Clips die Kabel nahezu vollständig ohne scharfe Kanten. Weitere Materialeigenschaften von Polyoxymethylen: Es ist halogenfrei und UV-beständig und kann deshalb auch im Außenbereich für dauerhafte Kennzeichnungen eingesetzt werden.

Kann ich Artikel zur Kennzeichnung bei Texit vorab unverbindlich testen?

Ja, bei Texit können Sie von nahezu allen Produkten für Kabelbeschriftungen gratis Muster anfragen. Diese können Sie freibleibend bei Ihnen vor Ort für den Einsatz testen! Wir stellen Ihnen auch gerne individuelle Mustermappen von mehreren Produkten zusammen. Fügen Sie einfach die gewünschten Produkte als Muster bei Ihrer Produktauswahl hinzu.

Eignen sich die Kennzeichnungsprodukte von Texit für Innen- & Außen-Bereiche?

Bei Texit haben wir uns auf dauerhafte Kennzeichnungen für die verschiedenen Bereiche der Industrie spezialisiert. Unser Sortiment ist beinhaltet deshalb Artikel für den Außen- und Innen-Bereich. Bei der dauerhaften Verwendung im Außenbereich spielt vor allem die UV-Beständigkeit und Robustheit gegenüber starken Wettereinflüssen (Nässe, Temperaturschwankungen) eine bedeutende Rolle. Im Interesse von unseren Kunden haben wir allen unseren Produkten die Branchen zugeteilt, in denen sie aktuell bereits erfolgreich eingesetzt werden. Dies bedeutet aber nicht, dass die Artikel nur für diesen Bereich einsetzbar sind. Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um den Einsatzort. Kontaktieren Sie uns hierfür schnell und einfach online!

Wie kann ich Kabel mit Farbe kennzeichnen?

Mit Kabelkennzeichnung lassen sich Kabel, Leitungen, Drähte und Einzeladern auch farbig kennzeichnen. Einige unserer Produkte zur Kabelkennzeichnung bieten wir in unterschiedlichen Farben im Standardsortiment an. Bei nahezu allen Produkten können wir als Hersteller auf Wunsch für Sie in unterschiedlichen Farben produzieren. So lassen sich vorgeschriebene Farbkennzeichnungen von Kabeln schnell und einfach dauerhaft umsetzen. In der Industrie spielt die farbliche Kennzeichnung von Kabeln eine große Rolle, denn oft ist bereits per Gesetz eine bestimmte Farbcodierung vorgeschrieben. Wir haben unser Sortiment im Laufe der Jahre an diese Anforderungen angepasst, weshalb die Farben aus unserem Standardsortiment oft den vorgeschriebenen Farben entsprechen. Haben Sie hierzu noch Fragen? Dann nehmen Sie schnell und einfach Kontakt mit uns auf. Unsere geschulten Experten beraten Sie gerne!